Goethe in Second Life

August 12, 2008

„Second Life“ gibt es auch noch. Das Goethe-Institut hat sich dort gerade eine eigene Präsenz eingerichtet, um die SL-Welt für den interkulturellen Dialog und Spracherwerb zu nutzen.

Es gibt Videos, Deutsch-Schnupperkurse und einen moderierten Deutsch-Treff sowie ein Kulturprogramm. In einem Atelier arbeitet ein Medienkünstler jeweils für ein halbes Jahr an einem 3D-Projekt. Großen Raum nehmen zudem zwei wechselnde Ausstellungen ein. Zu Beginn ist es die virtuelle Version der Ausstellung „Die Tropen. Ansichten von der Mitte der Weltkugel“, die vom 12. September bis 5. Januar 2009 im Berliner Martin-Gropius-Bau zu sehen ist. Außerdem werden Arbeiten junger deutscher Modefotografen in „Second Life“ ausgestellt. Die Gewinnerfilme des Kurzfilmwettbewerbs „Die Macht der Sprache“ und weitere Beispiele aus der Arbeit des Goethe-Instituts können auf Videoleinwänden angesehen werden.

Weitere Infos

————————-

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.